.
.

Spielplatz-Runderneuerung für Bettenhausen – 

ein Beitrag von Alfons Fleer

Die Kids in Bettenhausen haben derzeit richtig Glück! Es gibt jede Menge Verbesserungen auf den öffentlichen Spielplätzen. Das ist eine super gute Nachricht. Endlich lässt die Stadt Geld springen für unsere Kids. Gut geplant und gut ausgeführt. Und da nicht alle Familien mit Einkommen über 6000,- € gesegnet sind, ziehen auch viele Familien in die relativ günstigeren Wohnungen im Kasseler Osten. Die Zahl der schulpflichtigen Kinder steigt um 50%. Das ist eine Hoffnung für die Zukunft und eine Verpflichtung für die Stadtverwaltung. Und - die kommt dieser Pflicht auch nach!

 An der Osterholzstraße wurde nicht nur der Außenspielplatz der KiTa in Schuss gebracht mit Klettergerüsten und Verschönerung der Grünflächen. 

Auch der öffentliche Spielplatz samt Bobby-Car-Bahn und Bolzplatz direkt daneben wurde gerade runderneuert und wieder eröffnet. Erste Sahne!

Der Schulhof der Losseschule im Ortskern erhält zusätzlich einen großen Sandkasten für die Nachmittagsbetreuung. Die Ausführung soll noch in diesem Sommer kommen, nur ein Jahr nach den ersten Ideen. Das ist schon eine positive Überraschung!

Der Spielplatz neben dem Stadtteilzentrum Agathof wird hoffentlich in 2022 „verfeinert“.

Auch der Spielplatz an der Lilienthalstraße neben dem Wahlebachgrünzug wird gerade aufgemöbelt. Lange Zeit verwaist und ohne Nutzung, haben engagierte Mitarbeiter das Stadtgartenamtes jetzt Spielgeräte, die anderswo abgebaut werden mussten, aufgearbeitet und in der Lilienthalstraße wieder eingebaut. Dabei sein wird auch eine Seilbahn, ein echtes Highlight! Wenn dann auch die Umgebung ein wenig aufgehübscht wird, dann sind das riesige Verbesserungen.

Auch die weiteren Spielplätze unten am Eichwald, der Heiligenröder Str., sowie an der Buttlarstraße sind gut in Schuss.

Deshalb ist hier den politisch verantwortlichen der Stadt tatsächlich zu danken, vor allem aber den engagierten Mitarbeitern der Stadt Kassel! Und ich freue mich riesig für die Kids! Und so nebenbei motivieren solche Verbesserungen auch für für die weitere Mitarbeit im Ortsbeirat. Es gibt noch viel zu tun, Schulerweiterungen, Rad- und Fußwege ... damit Bettenhausen nicht nur florierendes Geschäftszentrum ist, sondern auch ein guter Wohnort.

Eingestellt am 15.06.2021



Stadtteil- und Familienzentrum Agathof: Stellenausschreibung „Pädagogische Fachkraft Familienzentrum“

Ausschreibung siehe Download: Stelle_Familienzentrum_Agathof


BUGA-Goldmedaille für Friedhofsgärtnerei Hegmann

 Erfolgreiche Teilnahme am friedhofsgärtnerischen Wettbewerb „Frühjahrsbepflanzung“

Als einziger Vertreter aus Hessen nimmt die Friedhofsgärtnerei Hegmann aus Kassel-Bettenhausen am friedhofsgärtnerischen Wettbewerb der am 23. April 2021 gestarteten Bundesgartenschau in Erfurt teil. 

Der Auftakt mit der Frühjahrsbepflanzung – es folgen noch Sommer- und Herbstflor – war gleich von großem Erfolg gekrönt. Mit 9,06 von 10 möglichen Punkten wurde die Gärtnerei Hegmann mit einer Goldmedaille ausgezeichnet.

Markus und Christian Hegmann vor ihrem ausgezeichneten BUGA-Schaugrab in Erfurt

„Die Sonne gibt, die Erde nimmt, der Stundenfluss ist uns bestimmt“ – der Spruch auf dem vorgegebenen Grabmal diente Markus Hegmann als Inspiration für die Gestaltung. Die Eibenkugeln am hinteren Rand symbolisieren dabei Erde und Sonne, die Anlage des Wechselbeetes in Form eines Flusslaufs den Stundenfluss. Die Bepflanzung beginnt oben und unten mit orangenen Hornveilchen für die auf- und untergehende Sonne. Mittig gehen sie in gelbe Hornveilchen über, wie die Sonne am Tage. Weiterhin findet man im Wechselbeet die Farben Blau und Weiß. „So sieht man unseren Planeten aus dem Weltraum“, erklärt Markus Hegmann. Die Wurzel vorne rechts als Symbol für die Vergänglichkeit und die Uhr, die die aktuelle Stunde anzeigt, runden das Bild ab.

Der Ausstellungsteil „Grabgestaltung und Denkmal“ ist stets einer der beliebtesten Bereiche auf Gartenschauen. Noch bis zum 10. Oktober können die fantasievoll gestalteten Mustergräber in Erfurt besichtigt werden.

Eingestellt am 04.05.2021


Auf die Ente gekommen ...

"Schau mal, Donald! Dieser Teich am Eichwald ist doch ganz nett ..."

"Aber, Daisy! Wir wollten doch zum Lac ..."

"Ach was, wir bleiben heute hier in Kassel – östlich der Fulda!"

"Hier sind aber schon ganz viele dicke Fische drin, Daisy."

"Ach was, die tun uns doch nichts. Sei kein Frosch, Donald, komm rein."

"Na gut, aber diese dicken Kois sind mir doch nicht ganz geheuer."

"Schau mal, Donald! Da kommt unser Gastgeber, der nette Herr Kather."

"Waaas, der gibt uns ja Futter." 

"Dooonald!"

"Ja, Daisylein?"

"Fang schon mal an, das Nest zu bauen ..."

Eingestellt am 22.04.2021


Anfang August 2020 – ein kleiner Foto-Spaziergang in der Nähe des Kunigundishofes ... 

Leipziger Straße147: Ein Laden (vormals MKS) ist zu vermieten ... (aktuell aber nicht mehr, denn hier zieht der Fotoverein ein)


Der noch ausbaufähige Spielplatz (er soll ein Generationen-Park werden) mit Mauer im Hintergrund (rechtes Gebäude: Getränkegroßmarkt Jungk), die bunt gestaltet wurde auf Initiative von 'Essbare Stadt' ... 


Die Rückseite vom Agathofbunker vom Spielplatz aus gesehen ...

... hinterm Bunker besteht noch Pflegebedarf (vielleicht ändert sich etwas, wenn der Spielplatz zum 'Generationenpark' wird?).

Hier zeigt irgend jemand eindeutig Flagge – die 'Ihr-könnt-mich-alle-mal-am-Arsch-lecken-Fahne' weht (auch) in unserem Stadtteil ...